Einladung zum 11. Gulweida-Warneyer-Gedenkturnier 2011

Im Gedenken an zwei seiner verdienstvollsten Vorsitzenden und Ehrenvorsitzenden lädt der Schachklub Tempelhof für den 1. und 2. Oktober 2011 zu seinem traditionellen neunrundigen Schnellturnier nach Schweizer System ein, das unter der bewährten Schirmherrschaft des Bezirksverordnetenvorstehers von Tempelhof-Schöneberg Rainer Kotecki ausgetragen wird.

Turnierablauf

 Samstag, 1.10.11 Sonntag, 2.10.11
 9:30Einlass und Anmeldung 9:006. Runde
10:30Auslosung und Begrüßung10:157. Runde
10:451. Runde11:15Kaffeepause
12:002. Runde11:458. Runde
13:153. Runde13:009. Runde
14:15Mittagspause14:30Siegerehrung
15:154. Runde  
16:305. Runde  

Bedenkzeit: 30 min je Spieler & Partie

Preisfonds

 Gesetzte SpielerUngesetzte Spieler
1. Preis€ 400,- & Wanderpokal€ 200,-
2. Preis€ 200,-€ 100,-
3. Preis€ 100,-€ 50,-
4. Preis€ 50,-€ 25,-
5. Preis€ 25,-€ 12,50

Spieler mit einer Wertungszahl über 1900 werden gesetzt und entrichten ein Startgeld von € 25, wobei jeweils die höhere von DWZ, FIDE- und FVS-Elo-Zahl gilt. Gesetzte Spieler können wieder mit halbem Startgeld um halbierte Preise spielen. Ungesetzte Spieler zahlen € 12,50, können sich jedoch auch für den vollen Einsatz setzen lassen. Startgeldeinzahlungen gelten als Anmeldungen und werden mit DWZ- oder Elo-Angabe bis zum 28.09.11 an den „Schachklub Tempelhof“ erbeten (Postbank Berlin, Konto-Nr. 153510-101, BLZ 10010010) oder können bis zum 30.09.11 bei ELEKTROSCHACH Heide Ketterling, Dudenstraße 28 in 10965 Berlin bar entrichtet werden. Freie Plätze werden 15 Minuten vor Turnierbeginn an Wartende vergeben.


Bei Punktgleichheit werden die Geldpreise für die gesetzten und die ungesetzten Spieler je zur Hälfte nach Buchholzwertung vergeben bzw. geteilt (Hort-System), es werden jedoch keine Preise ausgezahlt, die das Startgeld unterschreiten. Die ein oder zwei besten Damen, Senioren und Jugendlichen erhalten Sonderpreise von € 40 bzw. € 20, sofern die jeweilige Gruppe mindestens drei bzw. fünf Spieler umfasst. Es werden keine Doppelpreise vergeben, nur der jeweils höhere Preis. Außerdem werden unter allen leer ausgegangenen Turnierabsolventen vom Schirmherrn und vom Sponsor ELEKTROSCHACH gestiftete Sachpreise verlost. Wird die Anzahl der 60 erwarteten Teilnehmer unter- bzw. überschritten, so behält sich der SKT eine Kürzung oder Aufstockung des Preisfonds vor, es werden jedoch mindestens alle Startgelder ausgeschüttet. Den Turnierablauf regelt die Turnierordnung des Schachklubs Tempelhof.


Ich erwarte Sie am 1. und 2. Oktober im Casino des Rathauses Schöneberg am John-F.-Kennedy-Platz in 10825 Berlin zu einer interessanten Schachveranstaltung des Schachklubs Tempelhof. Bitte beachten Sie eventuell begrenzte Parkmöglichkeiten und kommen Sie am besten mit der S- oder U-Bahn.

Hans-Peter Ketterling

AnhangGröße
PDF icon GWG11.pdf26.72 KB